Samstag, 11 November 2017 16:24

Atemtraining für Extremsituationen

Fünf Kameraden der Feuerwehr Bad Königshofen nahmen am Lehrgang „Atemtraining für Extremsituationen“ teil. Ziel war es, die einzelnen Atemschutzgeräteträger besonders auf die Gefahr der Atemkrise zu sensibilisieren. Nach einem theoretischen Vortrag, der durch praktische Atemübungen aufgelockert wurde, konnte das Gelernte in einer Belastungsübung in der Gegend um das Feuerwehrhaus angewandt werden. Die Feuerwehrmänner konnten trainieren eine optimale Atmung zu benutzen, um die für einen Einsatz notwendigen Atmungsreserven zu automatisieren.

Dies ist ein wichtiger Schritt, der die persönliche Sicherheit der Atemschutzgeräteträger im Notfall erhöht. Man wurde bewusst an die Belastungsgrenzen herangeführt, um Techniken kennenzulernen, einer Atemkrise im Notfall zu entgehen. Mit dieser Schulung erhielten die Feuerwehrmänner eine wichtige Ergänzung zum Atemschutz-Notfallmanagement.

Für die Ausbildung bedanken wir uns beim externen Ausbilder, Atemtrainer und Logopäden Michael Wolf.

Gelesen 2200 mal
Aktuelle Seite: Home Berichte und Bilder Atemtraining für Extremsituationen