Sonntag, 04 Juni 2017 13:00

JF - Berufsfeuerwehrtag 2017

Einen actionreichen Start in ihre Pfingstferien hatten 11 Jugendfeuerwehrfrauen und -männer der JF Bad Königshofen am Wochenende des 02. und 03. Juni. Der mittlerweile jährliche Berufsfeuerwehrtag stand an.

Bei einem Berufsfeuerwehrtag spielt man den Wachablauf einer echten Berufsfeuerwehr so realistisch wie möglich nach. Somit gehören an erster Stelle natürlich inszenierte Einsätze, aber auch kameradschaftliche Aktivitäten wie Dienstsport oder gemeinsames Kochen, dazu. Für die Jugendfeuerwehr Bad Königshofen begann der Dienst am Freitagnachmittag um 17 Uhr. 

Es dauert nicht lange, bis gegen 17:20 zum ersten Mal der Alarmgong ertönt und die Jugendfeuerwehrler zu einem Übungseinsatz in ein Königshöfer Wohngebiet alarmiert. Das Schlagwort "verdächtige Rauchentwicklung" stellt sich dann aber schnell als versehentlich angebranntes Essen heraus, weshalb schnell wieder eingerückt werden kann. Zurück im Gerätehaus ist es nun schon fast 18 Uhr. 

Nach dem gemeinsamen Essen steht ein Unterrichtsabend zum Thema Feuerlöscher an. Dieser wird gegen 20 Uhr vom zweiten Alarm unterbrochen.

"Person unter landwirtschaftlicher Maschine eingeklemmt" ist das Stichwort mit denen drei Feuerwehrfahrzeuge zu einem örtlichen Landwirt ausrücken. Mittels Hebekissen wird das Gerät von den Jugendfeuerwehrmitgliedern angehoben, die Übungspuppe befreit und medizinisch notfallversorgt. Stolz begibt man sich auf Rückfahrt zum Gerätehaus, wo jetzt Freizeit auf dem Plan steht. 

Mit einem Filmabend soll der erste Tag langsam ausklingen, doch wie es eben bei einer Berufsfeuerwehr auch ist, wird mit dem dritten Übungsalarm auch dieser Plan erst einmal unterbrochen. Über die Alarmdurchsage erfährt man, dass im Ortsgebiet vom Königshöfer Stadtteil Ipthausen eine demente Person vermisst wird. Vor Ort treffen die anfahrenden Nachwuchskräfte auf einen aufgebrachten Angehörigen, der ihnen zum einfacheren Auffinden nähere Informationen gibt. Mittels Wärmebildkamera kann die Person schließlich in einem nahen Feld aufgefunden werden und dem Angehörigen wieder übergeben werden. Einsatzende - erneute erfolgreiche Rückfahrt zum Gerätehaus. Mittlerweile ist es schon spät geworden - die nun anstehende Nachtruhe haben sich alle verdient.

Während es also im Gerätehaus allmählich ruhiger wird, ist ein Übungsteam aber schon wieder beim Vorbereiten der jetzt anstehenden Nachtübung. Zu dieser wird gegen 1 Uhr alarmiert. "Kleinbrand im Freien" verspricht der eben noch schlafenden Jugend Action pur. Bereits auf Anfahrt steigt die Spannung als in der Dunkelheit Feuerschein von weitem zu erkennen ist. Genau dieses echte Feuer ist es, welches nun begeistert gelöscht werden darf. Bis auch die letzte Glut abgelöscht ist und alle wieder zurück im Gerätehaus sind ist es 2 Uhr nachts - jetzt nur noch ins Bett, Schläuche werden am Morgen gemacht. 

Der Morgen ist dann auch wirklich erst einmal ruhig und ohne Einsätze. Gegen 7:30 wird geweckt und kurz darauf zum Dienstsport angetreten. Nicht zuletzt auch wegen der anstrengenden Nacht schmeckt das darauffolgende Frühstück besonders gut. 

Nach diesem steht in Anlehnung an den theoretischen Unterrichtsabend am Tag davor ein praktisches Feuerlöschertraining an. Einmal einen Feuerlöscher zünden und die korrekte Handhabung erlernen war hier möglich. 

Gerade fertig geworden war es gegen 10 Uhr Zeit für den vierten Einsatz in der 24h-Schicht. Ein Wohnungsbrand im Industriegebiet von Bad Königshofen versprach einen Einsatz von größerem Umfang, nicht zuletzt auch, weil die Jugendfeuerwehr Großbardorf ebenso mitalarmiert wurde. 

Zuerst trifft die Königshöfer Wehr mit dem HLF zur Personenrettung im verrauchten Gebäude ein. Die Drehleiter wird parallel zur Brandbekämpfung von oben eingesetzt. 

Nur kurze Zeit später fährt das LF aus Großbardorf vor und beginnt ebenso mit Personenrettung und dem Aufbau eines Löschangriffs. Beide Trupps mit simuliertem Atemschutz können zwei vermisste Personen schließlich finden. Mit Überdrucklüftern wird daraufhin das Gebäude vom dichten Rauch befreit. Nach einer Abschlussbesprechung ist man gegen 11:30 Uhr wieder einsatzbereit am Standort zurück. Glücklicherweise wurde während des Einsatzes schon mit der Zubereitung des Mittagessens begonnen. 

Als alle sich das Gulasch mit Nudeln schmecken lassen haben  wird um 12:45 Uhr zum fünften Mal die Hilfe der Jugendfeuerwehrleute benötigt. Eine Ölspur auf einem Feldweg zwischen Königshofen und Aubstadt muss beseitigt werden. So unspektakulär wie es auch ist, es muss gemacht werden und die Jugend beginnt an der Einsatzstelle tatkräftig mit Abstreuen, Aufkehren und Abtransportieren des verunreinigten Bindemittels. Kurz vor halb zwei ist man dann schon wieder zurück am Stützpunkt. 

Hier stand nun das große Aufräumen an. Grobe Reinigung der Fahrzeuge, Aufräumen der Schlafplätze, Geschirr spülen, überall im Gerätehaus wird noch einmal ordentlich angepackt - manch einer denkt schon an Dienstende. 

Falsch gedacht: Um 14:45 wird die Jugendfeuerwehr noch in die Innenstadt alarmiert. Im örtlichen Museum wurde, wie sich nach einer ausführlichen Erkundung herausstellte, nur ein Druckknopfmelder versehentlich betätigt. Relativ schnell konnte somit wieder eingerückt werden und die Liste an Einsätzen endete, wie sie begonnen hatte mit einem Fehlalarm. 

Bei einer abschließenden Besprechung wurde dem Organisationsteam enormes Lob entgegengebracht. Die Jugendfeuerwehrler waren immer noch sichtlich begeistert von den vergangenen 24 Stunden, was gezeigt hat, dass sich der enorme Vorbereitungsaufwand für einen solchen Tag lohnt. Mit einem BF-Tag bildet man für den späteren Einsatzdienst hinsichtlich Grundlagen, Taktiken und allgemeinem Ablauf eben am anschaulichsten aus. 

Danke an die Jugendwarte und -betreuer, Übungsplaner, Gruppenführer und Maschinisten, Jugendfeuerwehr Großbardorf, Köchinnen, sowie an die Firmen und alle, die uns ihre Gebäude und Grundstücke zum Üben zur Verfügung stellten. Alle miteinander haben dazu beigetragen, so ein Event auf die Beine stellen zu können. 

Gelesen 1835 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Juni 2017 13:07
Aktuelle Seite: Home Jugendfeuerwehr Das sind wir JF - Berufsfeuerwehrtag 2017